Ratsgymnasium Münster | Bohlweg 7 | 48147 Münster | Tel.: 0251/399040 | Fax : 0251/3990449 | ratsgymnasium@stadt-muenster.de

MINT-Profil am Ratsgymnasium in Kürze

Das Ratsgymnasium hat sich das Ziel gesetzt, seinen Schülerinnen und Schülern eine fundierte Bildung in den MINT-Fächern zu vermitteln, durch die sie an den für unsere Gesellschaft wichtigen Entscheidungen über technologische Entwicklungen verantwortlich mitwirken können. Dabei profitiert das Ratsgymnasium auch von der Förderung durch den Verein MINT-EC in Form von Workshops und MINT-Camps für Schülerinnen und Schüler und Fortbildungen für Lehrkräfte. Der rege Gedankenaustausch auf regelmäßigen Netzwerktreffen, auch auf der Ebene der Schulleitungen, hilft uns dabei, unsere eigenen Konzepte für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht systematisch weiterzuentwickeln.

Weiterlesen: ausführliche Informationen zum MINT-Profil am Ratsgymnasium

Unipraktikum vom 08. und 09.02.2018

Am Donnerstag, den 08.02.2018, versammelten sich die Schülerinnen und Schüler des LKs-Biologie erstmals am Schlossplatz, um im Genetischen Institut Methoden zur Untersuchung der Eigenschaften des Blutes und der Atmungsproteine durchzuführen.

Der Kurs wurde in sechs Gruppen aufgeteilt, die von zwei Studentinnen und einem Studenten betreut wurden. Nach der Sicherheitsbelehrung durch Frau Professor Zeis wurde im Anschluss der Blutaufbau erforscht.

Vor wenigen Tagen wurde das Ratsgymnasium erneut für sein exzellentes MINT-Angebot ausgezeichnet und ist für weitere vier Jahre Mitglied im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC. Das Ratsgymnasium gehört diesem Netzwerk bereits seit 2010 an und erfährt durch dieses sowie die vielen Kooperationspartner in der schulischen Arbeit wertvolle Impulse und Unterstützung. Ein aktuelles Beispiel gelebten, exzellenten MINT-Unterrichts ist die Chemieexkursion einer 7. Klasse zu einem spannenden Laborpraktikum zum Institut für Didaktik der Geschichte der Universität Münster (siehe auch den Bericht auf unserer Homepage).
Wir freuen uns über diese Auszeichnung und die Bestätigung unserer Arbeit und gratulieren allen MINT-Kolleginnen und -Kollegen!
Weitere Informationen zum MINT-Angebot der Schule, den Kooperationspartnern sowie zum MINT-EC-Excellence-Schulnetzwerk finden Sie hier.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b tauchten am 11.12.17 einen Vormittag lang in die Chemie-Welt der Universität Münster ein. Unterstützt wurden sie dabei von mehreren Lehramtsstudierenden aus der Didaktik Chemie. Im ersten Teil thematisierten sie gemeinsam Alltagsvorstellungen und hinterfragten deren Tragfähigkeit mithilfe von geeigneten Experimenten.

Während alle anderen Schüler vom Ratsgymnasium ihre Sommerferien im Urlaub, zuhause oder im Freizeitcamp verbringen sollten, lief ein Teil meines Ferienprogramms komplett anders ab. Ich wurde nämlich ausgewählt, 10 Tage an der Juniorakademie Ostbevern zu verbringen, und dort zu lernen. Als uns die Juniorakademie in einer kleinen Gruppe von Schülern der achten und neunten Klasse vorgestellt wurde, konnte ich mir noch kein richtiges Bild vom „Lernen in der Freizeit“ machen. Ich war skeptisch, meldete mich jedoch für die Auswahlphase, und wurde als einer von zwei Bewerbern des Ratsgymnasiums angenommen. Daraufhin habe ich mich sehr viel mit Frau Quandt, meiner Chemie- und Französisch-Lehrerin ausgetauscht, da ich sicher gehen wollte, meine Bewerbung so gut wie möglich abzuschicken. In der Bewerbung habe ich ein wenig über mich, aber auch über mein Familienleben und meine Hobbys erzählt, um ein möglichst umfangreiches Spektrum an Fakten zu erläutern. Jedoch war ich immer noch nicht ganz von der Sache überzeugt. Als ich dann die Nachricht erhielt, dass ich tatsächlich als einer der 200 Teilnehmer angenommen worden bin, habe ich mich dann aber doch auf das neue Erlebnis gefreut. Dann bin ich also am 07.08.17 mit meinen Eltern nach Ostbevern gefahren. Ich war aufgeregt, da ich natürlich noch niemanden richtig kannte - das sollte ich aber bald ändern!

Am Mittwoch, den 18. Oktober 2017 lernten Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Biologie/Chemie der Jahrgangsstufe 8 einen Tag lang den Arbeitsalltag von Forscherinnen und Forschern an der Universität Münster kennen. Im Zentrum einer eigenen experimentellen Arbeit stand eine gesellschaftlich sehr kontrovers diskutierte Fragestellung: Sind homöopathische Globuli wirksam?