Ratsgymnasium Münster | Bohlweg 7 | 48147 Münster | Tel.: 0251/399040 | Fax : 0251/3990449 | ratsgymnasium@stadt-muenster.de

MINT-Profil am Ratsgymnasium in Kürze

Das Ratsgymnasium hat sich das Ziel gesetzt, seinen Schülerinnen und Schülern eine fundierte Bildung in den MINT-Fächern zu vermitteln, durch die sie an den für unsere Gesellschaft wichtigen Entscheidungen über technologische Entwicklungen verantwortlich mitwirken können. Dabei profitiert das Ratsgymnasium auch von der Förderung durch den Verein MINT-EC in Form von Workshops und MINT-Camps für Schülerinnen und Schüler und Fortbildungen für Lehrkräfte. Der rege Gedankenaustausch auf regelmäßigen Netzwerktreffen, auch auf der Ebene der Schulleitungen, hilft uns dabei, unsere eigenen Konzepte für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht systematisch weiterzuentwickeln.

Weiterlesen: ausführliche Informationen zum MINT-Profil am Ratsgymnasium

Gleich an drei Chemiewettbewerben haben Schüler mehrerer Jahrgangsstufen in den letzten Monaten erfolgreich teilgenommen und dafür an allerlei chemischen Aufgaben geknobelt und verschiedene Experimente durchgeführt.
Am DECHEMAX- Schülerwettbewerb haben teilgenommen: Maximilian Abeler, Leonard Allmann, Ole Hallermann, Mika Wawerzonnek und Leonard Weckelmann (alle Klasse 7).
Der Internationalen JuniorScienceOlympiade IJSO stellten sich Andreas Bracht, Simon Maas, Julian Pesch, Sebastian Potthoff sowie Lyonel Rosenbaum (alle Klasse 9).
Und beim Schülerwettbewerb "Chemie - die stimmt!" machte Sven Reetz aus der EF mit.
Dank der Unterstützung des Fördervereins konnten Schulleiter Hendrik Snethkamp und MINT-Koordinatorin Frau Kramer-Rehhahn den erfolgreichen Schülern nicht nur ihre Urkunden, sondern als Anerkennung für ihr zusätzliches Engagement auch ein kleines Präsent überreichen. Herzlichen Glückwunsch an die Teilnehmer!
Und dann heißt es jetzt Daumendrücken für die Schülergruppe aus der 7. Klasse sowie für Andreas Bracht und Julian Pesch für die Teilnahme an der nächsten Runde des DECHEMAX-Wettbewerbs bzw. der JuniorScienceOlympiade.

MINT zum Anfassen

NEU: Fotogalerie, bitte weiterlesen...

Münster, 25.11.2016. Am Freitag fand am Städtischen Ratsgymnasium Münster der MINT-Tag 2016 statt. Einen Tag lang drehte sich an der Schule alles um MINT: Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen präsentierten unterschiedlichste Unterrichtsprojekte und luden die zahlreichen Besucherinnen und Besucher zum eigenen Experimentieren ein. Außerdem zeigten sie ein Theaterstück, angelehnt an das von Chemikern geschriebene Stück „Oxygen“.

Am Freitagnachmittag öffnete das Städtische Ratsgymnasium seine Türen, um allen Interessierten Einblicke in die vielfältigen MINT-Aktivitäten der Schule zu ermöglichen. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 stellten beispielsweise Unterrichtsprojekte aus dem Differenzierungskurs Biologie/Chemie vor. Sie zeigten spannende Experimente und erklärten die Vorgänge während der Demonstrationen. Weiterhin leiteten sie die Besucherinnen und Besucher an, so dass diese sich selber beim Experimentieren versuchen konnten.

Aus dem Bereich Informatik stellten die Kurse selbst programmierte Arduino-Roboter zum Thema „Smart City“ vor und zeigten kreative Lösungen für heutige und zukünftige Herausforderungen in Verkehr, Kommunikation und Umwelt auf – z.B. einen Verkehrszähler. Mathematik war vertreten mit dem Thema Achsenspiegelung anhand von Gesichtsspiegelungen am PC – eine Station, die auch zum Mitmachen einlud. Weiterhin präsentierte die Fachschaft Physik die „Physikwerkstatt“, in der Besucherinnen und Besucher einfache Fortbewegungsmittel wie Autos, Boote oder Flugzeuge unter Anleitung von Schülerinnen und Schülern selbst bauen konnten, was gerade bei den jüngeren Gästen großen Zuspruch fand.

MINT - Was ist das?

"Der Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V. (Verein MINT-EC) ist eine Initiative der Arbeitgeber. Ziel ist es, mehr Nachwuchs für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, die "MINT-Fächer", zu begeistern."
So spricht der Verein auf seiner Internetseite von sich selbst. Da auch das Ratsgymnasium seit einiger Zeit eine MINT-Schule ist, konnte ich auf Vorschlag von Frau Jansen an dem viertägigen Camp in Gmunden, Österreich teilnehmen, bei dem sich verschiedene Firmen vorstellten und uns einen Einblick gewährten.

Die Anreise

Die Organisation der Anreise lag in der Hand der Schüler. So kam es dann irgendwann dazu, dass ich nachts um 3:00 Uhr allein durch den Flughafen von Düsseldorf irrte und dann letztlich auf meinen Flug nach Salzburg wartete. Bereits bei der Gepäckausgabe am Zielflughafen traf ich andere Schüler aus Deutschland, die mit dem gleichen Flug nach Salzburg geflogen waren und auch am Camp teilnehmen wollten. Zusammen ging es dann mit dem Zug weiter zum Bahnhof in Gmunden, wo wir mit einem Jaguar in unsere Unterkunft gefahren wurden, die sich als Pension mit Seeblick, Pool und Sauna (die wir ausgiebig nutzten) herausstellte. Im Nachhinein bin ich richtig froh, dass ich nicht wie bei einem Schulausflug einfach in einen Bus steigen musste, der mich direkt zum Ziel fahren würde, da so alleine die Anreise schon eine Erfahrung war.

30.11.2011

Auszeichnung der Sieger des Internationalen Chemiewettbewerbs für Schüler aus Deutschland am 2. Dezember in der Akademie der Künste in Berlin. 24 Preisträgerinnen und Preisträger aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 haben international bewiesen, dass die Naturwissenschaften sehr wohl in Deutschland Zuhause sind.