Ratsgymnasium Münster | Bohlweg 7 | 48147 Münster | Tel.: 0251/399040 | Fax : 0251/3990449 | ratsgymnasium@stadt-muenster.de
Isaac Newton Albert Einstein Richard Feynman

Newton, Einstein oder auch Feynman: Menschen, die die Faszination der Physik gespürt haben. Was aber ist das Faszinierende? Physik erforscht, was die Welt im Innersten zusammenhält. Physik stellt interessante Fragen. Physik gibt mitunter verblüffende Antworten. Und jede Antwort führt zu weiteren Fragen. Kaum zu glauben, aber im ausgehenden 19. Jahrhundert schien alles gelaufen zu sein. Die kinetische Theorie der Thermodynamik war geschrieben und die klassische Elektrodynamik in der Form der Maxwellschen Gleichungen war vollendet. Man glaubte, dass die gesamte Physik auf ein mechanisches Fundament passte. Aber dann ging es los: Relativitätstheorie, Quantenphysik bis zur aktuellen Entdeckung des Higgs-Teilchens. Wir am Ratsgymnasium versuchen unseren Schülerinnen und Schülern etwas von dieser Faszination zu vermitteln. Schülerinnen?? Gibt es überhaupt Frauen in der Physik ??

Marie CurieLise MeitnerChien-Shiung Wu

Sie sehen Marie Curie, Lise Meitner und Chien-Shiung Wu. Zugegeben, die Männer sind in der Überzahl. Aber vielleicht können wir ja daran etwas ändern, indem wir auch unsere Schülerinnen für das Fach Physik begeistern. Wenn Sie mehr über unsere Arbeit erfahren wollen, dann sehen Sie sich die hier angebotenen Seiten an.

Beispiele aus dem Physikunterricht

Schulcurriculum für Physik

 

Projektkurs

In der Oberstufe (Q1) können unsere Schüler/innen am Projektkurs "Selberdenken! Naturwissenschaften hinterfragt" teilnehmen, der von Münsters Experimentierlabor Physik an der WWU im Gebäude des MExLab angeboten wird. Auf der Basis der Fächer Physik und Philosophie werden im Rahmen dieses Kurses verschiedene Themen aus der Astronomie, den optischen Technologien und der Atom- und Kernphysik in Workshops erforscht sowie aus historisch bedenklichen und wissenschaftstheoretischen Blickwinkeln hinterfragt.
Wie auch bei anderen Workshops des MExlab zeigt sich bei diesem Projektkurs die sehr hohe Qualität, die bei den Teilnehmern schlicht Begeisterung auslöst. Das Ratsgymnasium ist froh, seinen Schülerinnen und Schülern hiermit ein Angebot machen zu können, in dem in besonderer Weise das naturwissenschaftliche Interesse und die Begabung der Jugendlichen gefördert wird.

 

Mausefallenwagenrennen

Die Idee zu diesem Projekt stammt vom Physiktreff der Bezirksregierung in Düsseldorf. Eigentlich ist es ganz einfach. Man nehme eine Mausefalle, denke darüber nach, wie man damit den Antrieb eines "Autos" realisieren kann, lasse die Fantasie spielen und baue! Dies Projekt hat bei uns seinen Platz gefunden in der NW-Projektstunde der Stufe 7. Dabei lernt man viel Physik: Energie, Reibung, Hebelgesetze finden ihre praktische Anwendung. Das handwerkliche Geschick wird entdeckt oder verbessert. Und das Wichtigste: Alle Beteiligten haben dabei Spaß und können ihre Fahrzeuge im klassenübergreifenden Wettbewerb gegeneinander antreten lassen.

Mausefallenwagenrennen der 7a (2011)

Unterrichtssplitter - erprobt, aber nicht veraltet