Im Unterricht

Binnendifferenzierte Lern- und Übungsformen im Fachunterricht:

Jeder Mensch lernt anders und jeder Mensch lernt unterschiedlich schnell. Guter Unterricht versucht, diese Unterschiede durch ein entsprechendes Lern- und Übungsangebot zu berücksichtigen. Das Kollegium des Ratsgymnasiums hat sich auf den Weg gemacht diesem Anspruch gerecht zu werden. Die einzelnen Fachschaften erarbeiten sukzessive Unterrichtsreihen, die ein besonderes Augenmerk auf binnendifferenziertes Lernen und Üben legen

 

Drehtürmodell:

Drehtürmodell

Das Drehtürmodell versteht sich als Enrichment-Maßnahme für besonders begabte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, die im Regelunterricht unterfordert sind. Es eröffnet die Möglichkeit in bestimmten Unterrichtsstunden den Unterricht zu verlassen, um am Unterricht einer höheren Klassenstufe oder an einem parallel liegenden Unterrichtsangebot (z.B. gleichzeitiges Erlernen von zwei Fremdsprachen in der 7. Klasse) teilzunehmen. Es ist ebenso möglich, an einem individuell gewählten Projekt zu arbeiten.

Ansprechpartnerin: Frau Quandt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Vereinbarungen zum Drehtürmodell

 

Forder-Förder-Projekt (FFP):

Das FFP findet immer im 2. Halbjahr der sechsten Klasse statt. Nachdem die Schülerinnen und Schüler in der fünften Klasse in Ruhe am Rats ankommen dürfen, brauchen manche von ihnen spätestens in der sechsten Klasse eine neue Herausforderung: Das FFP.

Als Enrichment-Maßnahme  gibt das FFP besonders begabten und leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, zwei Stunden pro Woche an einem Projekt ihrer Wahl zu arbeiten. Dafür verlassen sie den Regelunterricht und arbeiten in kleinen Lerngruppen an selbstgewählten Themen. Ein Schwerpunkt des FFPs liegt in der Vermittlung von Lern- und Arbeitsstrategien. Unterstützt von zwei Lehrkräften verfassen die Schülerinnen und Schüler eine Expertenarbeit und stellen ihre Ergebnisse am Ende des Schuljahres im Rahmen einer Expertentagung der Schulöffentlichkeit vor.

Ansprechpartnerinnen: Frau Quandt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Frau Hagenhoff (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Ergänzungsunterricht und Vertiefungskurse:

Zusatzkurse

Nicht immer reicht ein binnendifferenzierter Unterricht aus, um Leistungsunterschiede innerhalb einer Lerngruppe zu beheben. Aus diesem Grund haben Schülerinnen und Schüler mit vorübergehenden Leistungsschwächen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch die Möglichkeit am Ergänzungsstundenunterricht (Klasse 5 und 6) oder an den Vertiefungskursen (EF) teilzunehmen. Dort haben sie Zeit noch einmal in Ruhe und unter Anleitung der Fachlehrkräfte nicht Verstandenes nachzuarbeiten und zu üben. Der Ergänzungsunterricht findet dienstags und freitags von 13:30 bis 14:15 Uhr statt.

Ansprechpartner sind die jeweiligen Fachlehrkräfte. Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

 

Lernzeiten:

Ganztagsschule bedeutet auch, dass die schriftlichen Hausaufgaben in die Lernzeiten verlegt werden. Dort vertiefen und üben unsere Schülerinnen und Schüler, was sie im Fachunterricht gelernt haben. Das Besondere: die Fachlehrkräfte betreuen die schriftlichen Aufgaben in den Fachlernzeiten der Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und den Fremdsprachen.  

Jun
27
Sommerferien
Jun
27
Sommerferien
Jun
27
Sommerferien
Jun
27
Sommerferien
Jun
27
Sommerferien

 
Das Online-Magazin von Schüler*innen für Schüler*innen