Am Mittwoch, 27.10.21, war es endlich soweit: die Verleihung der Hans-Riegel-Fachpreise für herausragende Facharbeiten im MINT-Bereich fand statt. Nach einer kurzen Einführung durch Herrn Woestmann vom Internationalen Centrum für Begabungsforschung (ICBF) der WWU Münster folgte das Grußwort von Frau Prof. Dr. Ingeborg Henzler. Und da stieg die Spannung zum ersten Mal, da Frau Henzler bereits in ihren einleitenden Worten die Arbeit über die „Plant-Microbial FuelCell“ von Insa Potthast erwähnte.

Nachdem die Fachpreise in Biologie verliehen waren, war nun endlich die Chemie an der Reihe. Herr. Dr. Oliver Rubner vom Institut für Physikalische Chemie der WWU Münster hielt die Laudatio. Zunächst einmal berichtete er über das insgesamt sehr hohe Niveau aller eingereichten Facharbeiten, um schließlich die drei Preisträgerinnen zu würdigen. Und Insa Potthast gehörte zu ihnen und bekam für ihre Facharbeit „Die Plant-Microbial FuelCell: Eine zukunftsweisende und ökologische Technologie der Stromerzeugung? Betrachtung der theoretischen Grundlagen am Beispiel des Ratsgymnasiums“ den 3. Preis zugesprochen. Dabei hatte Insa mit ihrem Thema ein sogar für die Juroren noch unbekanntes Terrain betreten. Besonders gewürdigt wurden ihre hervorragende Literaturarbeit (Insa hatte zwei englischsprachige Doktorarbeiten durchgearbeitet), die hervorragende Darstellung des chemischen Backgrounds sowie die Berechnungen für das Ratsgymnasium. Leider lohnt sich die Installation auf dem Dach des Ratsgymnasiums zurzeit noch nicht, da die Stromausbeute noch nicht wirtschaftlich ist. Aber wer weiß – vielleicht hat Insa ein vielversprechendes Terrain betreten!

Und was sagt Insa dazu? „Es tut gut, so eine positive Rückmeldung - sowohl in Form von etwas Materiellem wie Geld als auch dem Aufzeigen möglicher Perspektiven meiner Zukunft - zu erhalten. Der Aufwand hat sich gelohnt.“

Hervorzuheben ist auch, dass Insa neben einem Preisgeld zusätzlich eine Einladung ans MEET (Münster Electrochemical Energy Technology)-Zentrum der WWU Münster erhalten hat: Im Januar darf sie einen Tag lang die Batterie-Forschung am MEET in Augenschein nehmen. Dabei wünschen wir ihr viel Spaß.

Und außerdem hat sie durch ihre hervorragende Facharbeit die Möglichkeit am Stipendiaten-Programm MINT TANK-Netzwerk teilzunehmen.

Wir gratulieren Insa zu dieser hervorragenden Leistung!!!

 

Dez
09
Schulkonferenz; Mensa, 18:00 Uhr
Dez
17
St. 9: Späteste Abgabe Bestätigung Praktikumsplatz (Oel)

 
Das Online-Magazin von Schüler*innen für Schüler*innen