Sie möchten gerne mehr über uns erfahren?

Dann laden wir Sie herzlich ein, sich in kompakter Form einen ersten Überblick auf unserer

Seite für interessierte Eltern von Grundschüler*innen

zu verschaffen. Detailliertere Informationen finden Sie zu den verschiedenen Themen hier auf unserer Homepage sowie auch in unserer neuen Schulbroschüre als Download.

Ein gedrucktes Exemplar der Broschüre können Sie gerne im Schulsekretariat bestellen (0251/399040 oder ratsgymnasium@stadt-muenster.de). Bei Bedarf bieten wir Ihnen auch ein individuelles Beratungsgespräch an, dass Sie ebenfalls über das Sekretariat vereinbaren können. Die Grundschulinformationstage können in diesem Schuljahr NRW-weit leider nicht stattfinden.

Sie interessieren sich für unsere gymnasiale Oberstufe?

Informationen erhalten Sie auf unserer

Informationsseite zur gymnasialen Oberstufe am Ratsgymnasium.

 

Am Freitag, dem 19.6., fand die abschließende „Unterrichtsstunde“ des Q1-Projektkurses „Die spezielle Mechanik des Kletterns“ statt.

Einhellige Meinung der Kursteilnehmer: Das sollten wir bald wieder machen! - Auch wenn sich das wohl auf die letzte Aktion des Kurses bezog – das „Draußen-Klettern“, so kann man das auch auf den ganzen Kurs beziehen. Aber was haben wir eigentlich im Projektkurs gemacht?

Wir haben viel geschraubt, gesägt, gebastelt, gemessen, gecheckt, gelötet bis endlich ein Modul fertig gestellt war, das präzise die Kräfte des Kletterers beim Greifen messen sollte.

– Unser Dank gilt der Fachhochschule Münster-Steinfurt und dort besonders dem Fachbereich Maschinenbau, der uns auf Initiative von Herrn Dr. Korn den gewichtigen „Rohbau“ und die Messbrücken zu Verfügung gestellt hat.

Wir haben aber auch fleißig in der Boulderhalle trainiert und dabei die Physik nicht vergessen: mit der Kraftmessplatte konnten die Effekte spezieller Techniken, wie dem „drop-knee“ (oder „Ägypter“), nachgewiesen und quantifiziert werden.

Leider hat uns dann auch die Corona-Krise ereilt: Während man im Mathe-LK gerade passend noch die Wachstumsfunktionen am Realbeispiel machen konnte, blieb uns Projekt-Kurslern nur noch die Theorie, wo wir gerade in die vertiefte Praxis gehen wollten: Alle waren soweit, das ihr Projekt durch Messungen in der Boulder-Halle jetzt eine ordentliche Datengrundlage bekommen sollte, da kam der lock-down – auch für die Boulder-Halle. Was uns blieb:  Am Sensor-Griff musste noch viel Feinarbeit investiert werden: zwei Messbrücken wollen bis heute nicht kooperieren, aber zu guter Letzt konnten doch noch last-minute-Messungen gemacht werden!

Wir haben uns nicht entmutigen lassen und aus wenig doch noch gute Projektarbeiten erstellt.

Jetzt kann ein nächster Projektkurs dort weitermachen, wo wir aufhören mussten – und, wenn die Boulder-Halle wieder für Gruppen öffnen darf, dürfen alle, die beim MINT-Camp dabei sein können, mal ´reinschnuppern: beim Projektkurs „Die spezielle Mechanik des Kletterns“…

 

 
Das Online-Magazin von Schüler*innen für Schüler*innen