Im vergangenen Jahr im Mai haben insgesamt 18 RatsschülerInnen der Stufe 8 eine tolle Woche mit spannendem Austauschprogramm in Krakau und Lublin verbracht. Wie in den Jahren zuvor sind wir mit dem Flugzeug unterwegs gewesen. Durch die Aktualität der Klima-Debatte und sicherlich auch durch "fridays for future" entstand die Idee, die durch den Flug verursachten CO2-Emissionen durch eine Spende zu kompensieren.

Die SchülerInnen sind stolz darauf, insgesamt 334,- EUR an "atmosfair" spenden zu können. "atmosfair" ist eine Klimaschutzorganisation mit dem Schwerpunkt Reise, die aktiven Klimaschutz, u.a. mit der Kompensation von Treibhausgasen durch erneuerbare Energien, betreiben. Durch das Geld kann laut atmosfair eine Menge von 14.520kg CO2 kompensiert werden.

Laut dem CO2-Rechner auf der Homepage von atmosfair hat der Flug durch unsere Gruppe insgesamt ca. 10 Tonnen CO2 verursacht. Durch unsere Spende konnten wir die Klimawirkung unseres Fluges mehr als kompensieren. Klar, an dieser Stelle sollte auch gesagt werden, dass dies nur die zweitbeste Lösung darstellt. Besser ist es, auf den Flug ganz zu verzichten!

Deshalb können wir an dieser Stelle bekanntgeben, dass die nächste Austauschgruppe in diesem Jahr mit dem Zug nach Lublin reisen wird. Die Initiative ist hier auch durch die SchülerInnen erfolgt. Das finden wir super!