Bei der zweiten Auflage des Ruder-Schul-Cups des ARC Münster am Sonntag,15.09.2019, in Hiltrup konnte sich der gesteuerte Doppel-Vierer des Ratsgymnasiums gegen das Schlaun-Gymnasium, das Kant-Gymnasium und die Johannes-Gutenberg-Realschule durchsetzen und den Wanderpokal wieder mit nach Hause nehmen. Ein weiteres Team des Rats komplettierte den Erfolg durch einen hervorragenden dritten Platz.

Das Team des Rats mit Steuerfrau Hannah Bode (Q2), Schlagmann Thomas Beidenhauser, Moritz Föll, Fines Adrian und Lasse Loskant (alle Q1) zeigte schon beim zunächst ausgetragenen Zeitfahren eine gute Abstimmung und saubere individuelle Technik und erreichte so souverän den Einzug ins Finale gegen das Kant. Nach einem sehr gelungenen Start im entscheidenden Rennen konnte das Boot des Rats, das aufgrund des höheren Alters mit einem Handicap von 10 Sekunden auf die 350-m-Strecke gegangen war, den Abstand zur Konkurrenz stetig verringern, um schließlich die Führung zu übernehmen und mit einem dann doch deutlichen Vorsprung den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Das Team der Q2 mit Lotta Wedemeyer auf dem Steuersitz und Wiebke Meyer, Doğa Asil, Niklas Hilbk und Lyonel Rosenbaum an den Skulls konnte im Zeitfahren sein Zeithandicap nicht ganz kompensieren und verpasste daher knapp die Qualifikation für ein reines Rats-Finale. Beim anschließenden Rennen um Platz 3 zeigte die Crew dann aber noch einmal, was in ihr steckt, so dass die Gegner vom Schlaun deutlich geschlagen werden konnten.

Besondere Freude herrschte dann bei allen Aktiven und Zuschauern vom Ratsgymnasium als die siegreiche Crew aus der Q1 ihrem Lehrer Peter Wolff das bei einer Titelverteidigung versprochene Bad im Kanal spendierte.