Sie möchten gerne mehr über uns erfahren?

Dann laden wir Sie herzlich zu unserem

Grundschulinformationstag für Eltern und Kinder am Samstag, den 19.01.2019, ab 9:30 Uhr

ins Ratsgymnasium Münster ein!

Um 9:30 Uhr starten an dem Tag der Schülerparcours und der Informationsvortrag für Eltern.

Hier finden Sie den genauen Anmeldezeitraum für die Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 5. Klassen.

Bis dahin erhalten Sie in kompakter Form einen ersten Überblick auf unserer

Seite für interessierte Eltern von Grundschüler*innen

 

Darüber hinaus bieten wir auch eine Informationsveranstaltung für alle Schülerinnen und Schüler an, die im Schuljahr 2019/20 in die gymnasiale Oberstufe eintreten wollen: Donnerstag, 17. Januar 2019, 18 Uhr, Raum 104 im Ratsgymnasium
Informationen erhalten Sie auch schon auf unserer

Informationsseite zur gymnasialen Oberstufe am Ratsgymnasium.

Ratsgymnasium befürwortet G9

Lehrer-, Schüler- und Elternschaft haben sich aus pädagogischen Gründen klar dafür ausgesprochen, dass das Ratsgymnasium der Leitentscheidung der Landesregierung folgen und zu G9 zurückkehren wird. In den kommenden Monaten wird die Schulgemeinschaft des Ratsgymnasiums das bestehende Ganztagsangebot weiterentwickeln, um unseren Schülerinnen und Schülern auch zukünftig die bestmögliche gymnasiale Bildung mit der größtmöglichen individuellen Förderung zu bieten.

 

Willkommen! Aktuelle Top-Themen für unsere Besucher:

  • 1
  • 2

Vom 05. bis 07. November haben wir (Ben Brox und Moritz Föll, auf dem Foto 2. Reihe, dritter und zweiter von links) an der politischen Schülerakademie des Franz-Hitze-Haus teilgenommen. Es handelte sich um eine Exkursion nach Brüssel mit dem Thema: „Europa, wir müssen reden! Brüssel bereisen, Politik verstehen.“

Nach der Anreise mit dem Zug war unsere erste Aufgabe das Zurechtfinden in dem U-Bahnsystem der Stadt Brüssel, was nach einigen Schwierigkeiten dann doch ganz gut geklappt hat. Nachdem wir in unserem Hostel eingecheckt hatten, gab es eine kurze Aufklärungseinheit zum Thema Populismus. Danach sind wir mit der U-Bahn zum Goethe-Institut Brüssel gefahren und haben uns dort einen Vortrag über die Arbeit des Goethe-Institutes angehört.

Am nächsten Tag haben wir uns auf den Weg zum Haus der Europäischen Geschichte gemacht. Dort haben wir uns mit dem Programm „Entdecke die EU in zwölf Schritten“ beschäftigt. In diesem Programm geht es um die Entwicklung Europas ab dem 1. Weltkrieg bis zur Einführung des Euros. Danach ging es zum Europäischen Parlament, wo wir uns mit Markus Pieper, einem Politiker, der aus dem Kreis Lotte kommt und auch in Münster tätig ist, getroffen haben. Wir haben mit ihm ein Interview über Europa und insbesondere natürlich über die EU geführt. Trotz der etwas längeren Wartezeit, haben wir ca. 1 Stunde mit Markus Pieper reden dürfen. Bei dieser Gelegenheit hat Herr Pieper von uns eine Friedenstaube erhalten.  

Am letzten Tag haben wir uns erneut auf den Weg zum Europäischen Parlament gemacht, in dem wir einen Vortrag über eben dieses gehört haben. Nach dem Vortrag sind wir in den Plenarsaal gegangen und haben ein paar Informationen über diesen und vor allem über die Herausforderung des Dolmetschens der vielen Sprachen bekommen.

Abschließend lässt sich sagen, dass es eine sehr interessante und informative, allerdings zu kurze Exkursion war. Es hat mir echt gut gefallen.

Ben Brox