Ratsgymnasium Münster | Bohlweg 7 | 48147 Münster | Tel.: 0251/399040 | Fax : 0251/3990449 | ratsgymnasium@stadt-muenster.de

Willkommen auf der Homepage des Ratsgymnasiums Münster

 

Herzlichen Dank, dass Sie und Ihre Kinder unsere Grundschul- und Oberstufeninformation am Samstag, 20.01.2018 besucht haben!

Haben Sie Interesse am Ratsgymnasium? Dann erhalten Sie in kompakter Form einen ersten Überblick auf unserer

Seite für interessierte Eltern von Grundschüler*innen
und auf unserer
Informationsseite zur gymnasialen Oberstufe am Ratsgymnasium.

Vereinbaren Sie bei Interesse auch gerne telefonisch einen individuellen Beratungstermin über das Sekretariat: 0251/399040.

Anmeldewoche am Rats

Die Anmeldewoche ist vom Montag, 19.02.2018 – Freitag, 23.02.2018, vormittags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und montags, mittwochs und freitags zusätzlich nachmittags von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Ratsgymnasium befürwortet G9

Lehrer-, Schüler- und Elternschaft haben sich in einem ersten Votum in ihrem jeweiligen Gremium klar dafür ausgesprochen, dass das Ratsgymnasium der Leitentscheidung der Landesregierung folgen und zu G9 zurückkehren wird. Die genauen Pläne der Landesregierung für die neue G9-Bildungslaufbahn liegen zurzeit noch nicht in allen Punkten vor, doch haben die bereits bekannten Informationen zu G9 die Schulgemeinschaft vor allem aus pädagogischen Gründen überzeugt. Sie können also davon ausgehen, dass die kommenden Fünftklässlerinnen und Fünftklässler am Ratsgymnasium eine neunjährige Schulzeit bis zum Abitur durchlaufen werden.

 

Ein Jahr lang hat der Leistungskurs Deutsch eine überregionale Zeitung kostenlos lesen können und hatte damit die Möglichkeit, auch außerhalb des schulischen Curriculums Spaß am Lesen zu entwickeln und sich über politische und kulturelle Entwicklungen zu informieren.

Aktuelle Artikel wurden im Unterricht analysiert, die den Wandel von Sprache untersuchen und kommentieren, wie etwa der Artikel über „Sprachpolizei“ (21.9.17) oder über die neueste Ausgabe des ‚Duden’, der noch und vielleicht zum letzten Mal Wörter wie Nieten- und Manchesterhose einschließt, daneben aber neue Wörter wie Selfie, Veggie oder Fake News aufnimmt. („Da flattert einem doch die Manchesterhose“ vom 29.8.17).

Nicht zuletzt bot sich die Möglichkeit, das eigene journalistische Talent auszuprobieren und selbst einen Artikel zu verfassen, der später möglicherweise in der FAZ erscheint. Neben vielen spannenden Ideen und Konzeptionen ist tatsächlich ein Beitrag von der FAZ angenommen worden und könnte vielleicht demnächst auf der Seite ‚Jugend schreibt’ von einer überregionalen Öffentlichkeit gelesen werden.