Ratsgymnasium Münster | Bohlweg 7 | 48147 Münster | Tel.: 0251/399040 | Fax : 0251/3990449 | ratsgymnasium@stadt-muenster.de

Willkommen auf der Homepage des Ratsgymnasiums Münster

 

Sie möchten gerne mehr über uns erfahren?

Dann laden wir Sie herzlich zu unserem

Grundschulinformationstag für Eltern und Kinder am Samstag, den 19.01.2019, ab 9:30 Uhr

ins Ratsgymnasium Münster ein!

Um 9:30 Uhr starten an dem Tag der Schülerparcours und der Informationsvortrag für Eltern.

Der Anmeldezeitraum für die Schülerinnen und Schüler der zukünftigen 5. Klassen ist vom 06.03. - 12.03.2019, wobei die genauen Uhrzeiten noch folgen werden.

Bis dahin erhalten Sie in kompakter Form einen ersten Überblick auf unserer

Seite für interessierte Eltern von Grundschüler*innen

Darüber hinaus bieten wir auch eine Informationsveranstaltung für alle Schülerinnen und Schüler an, die im Schuljahr 2019/20 in die gymnasiale Oberstufe eintreten wollen: Donnerstag, 17. Januar 2019, 18 Uhr, Raum 104 im Ratsgymnasium Informationen erhalten Sie auch schon auf unserer Informationsseite zur gymnasialen Oberstufe am Ratsgymnasium.

Ratsgymnasium befürwortet G9

Lehrer-, Schüler- und Elternschaft haben sich aus pädagogischen Gründen klar dafür ausgesprochen, dass das Ratsgymnasium der Leitentscheidung der Landesregierung folgen und zu G9 zurückkehren wird. In den kommenden Monaten wird die Schulgemeinschaft des Ratsgymnasiums das bestehende Ganztagsangebot weiterentwickeln, um unseren Schülerinnen und Schülern auch zukünftig die bestmögliche gymnasiale Bildung mit der größtmöglichen individuellen Förderung zu bieten.

 

Am 22.11.17 fand die Übergabe der beim Friedenslauf (12.09.17) erlaufenden Gelder statt. Insgesamt konnten die Vertreterinnen und Vertreter der Klassen 6a, 6b, 6c und 7b zusammen mit den Sporthelferinnen und Sporthelfern der 9. Klassen dem Organisator - Herrn Hügel vom Diözesanverband „pax christi“ – 3886,95 Euro übergeben.
Die erlaufenden Gelder kommen – wie bereits im September berichtet - zum einen dem Kinderschutzbund in Münster zugute. Zum anderen profitiert das Projekt „Zusammenleben fördern“, bei dem es um Integrationsarbeit im Libanon geht.


Unser Dank geht an dieser Stelle noch einmal an alle, die sich hierfür engagiert haben: An die vielen Läuferinnen und Läufer, die Sporthelferinnen und Sporthelfer, die Schulsanitäter und die begleitenden Kolleginnen und Kollegen.